Rosenberger Gemeinderäte und der Etat

Sitzung Mobilfunk, Breitband, Tiefbauarbeiten und diverse Baugesuche, damit befassen sich die Räte am Montag, 27. April.

Rosenberg. Rosenberg muss auch in Coronazeiten wichtige Entscheidungen fällen. Daher trifft sich der Gemeinderat am Montag, 27. April, in der Virngrundhalle um 18.30 Uhr. Die Sitzung des Gemeinderats folgt nach wie vor dem Grundsatz der Öffentlichkeit und ist allen Bürgerinnen und Bürgern grundsätzlich zugänglich. Angesichts der dynamischen Entwicklung rund um den Coronavirus und im Sinne des Infektionsschutzes bittet Bürgermeister Tobias Schneider, von einem persönlichen Besuch der Sitzung abzusehen. Die Beschlüsse werden auch in der Presse bekannt gemacht.

Auf der Tagesordnung stehen die Verabschiedung des Haushaltsplans und der Haushaltssatzung 2020, die Änderung der bestehenden Mobilfunkanlage am Sportplatz Rosenberg, die Vorstellung des Feuerwehrbedarfsplans und die Breitbanderschließung in der Hirtengasse und Bergstraße, insbesondere die Vergabe der Tiefbauarbeiten und der technischen Ausrüstung.

Zudem wird über diverse Baugesuche entschieden; die Bauherren werden jeweils persönlich und zeitnah über die Entscheidungen bezüglich ihrer Baugesuche oder Bauvoranfragen informiert.

© Schwäbische Post 24.04.2020 21:12
372 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy