STICHWORT Corona-Lage in den USA

Stichwort: Polizeiaffäre in Brasilien

Die USA sind das Land mit den meisten bestätigten Coronavirus-Infektionen und Todesopfern weltweit – und zwar mit großem Abstand. In den Vereinigten Staaten wurden bislang 1,18 Millionen Infektionen und knapp 69 000 Tote registriert. Die neuen Zahlen der US-Gesundheitsbehörde CDC bedeuten, dass sich die Zahl der täglichen Todesopfer in den kommenden Wochen verdoppeln könnte.

Ihre düstere Prognose begründet die Gesundheitsbehörde CDC damit, dass einige Bundesstaaten und Bezirke nicht aggressiv genug gegen die Ausbreitung des neuartigen Virus vorgegangen seien oder bei der Lockerung von Restriktionen zu rasch voranschreiten würden. Auch das Forschungsinstitut Institute for Health Metrics and Evaluation legte neue Zahlen vor: Demnach könnten bis zum 4. August in den USA knapp 135 000 Menschen an den Folgen von Covid-19 gestorben sein. Damit wurde die bisherige Prognose von 72 000 Toten nahezu verdoppelt. afp
© Südwest Presse 06.05.2020 07:45
369 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy