Geistliches Wort in der Corona-Krise

Schaut nach den Kindern!

Familien sehnen sich zur Zeit nach Normalität, da lediglich zehn Prozent von ihnen die Kriterien der Notfallbetreuung erfüllen. Die Öffnung der Spielplätze ist da ein erster Schritt, doch wie geht es weiter mit den Kindertagesstätten. Während Wirtschaftsministerin und Deutsche Fußballliga ihre Interessen durchsetzen, fehlt den Familien die Lobby. Mich erinnert dieses Geschehen an die Kinder, die einmal zu Jesus wollten, aber die Jünger weisen sie zurück. Offensichtlich dachten die Jünger, für die Kinder seien Jesu Worte zu kompliziert, doch er verblüfft seine Anhänger: „Lasst die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht daran, denn ihnen gehört das Reich Gottes.“ Für kleine Kinder sind die Abstandsregeln und das Infektionsschutzgesetz außerhalb ihrer Lebenswelt und wir werden sie hier auch nicht in dem Maße schützen können, wie wir das wollen. Vielmehr laufen wir Gefahr ihnen noch mehr zu schaden, wenn wir nicht gewillt sind, sie schrittweise wieder in Kita und Schule zu betreuen. Dazu braucht es politisch Verantwortliche, die ihr Schweigen brechen und Verantwortung übernehmen.
Pfarrer Manfred Metzger

© Schwäbische Post 10.05.2020 11:13
742 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy