Guten Morgen

Besondere Besucher

Bea Wiese mit einer Nachlese zum Muttertag

Dem Himmel und dem organisierten floralen Handel sei Dank: Der Muttertagsstrauß kam pünktlich an im 500 Kilometer entfernten Norden. Besuch zu Muttertag? Ging ja nicht, Corona-Gefahr. Gäste an Mutters Ehrentag gab’s trotzdem: Buchsbaumzünsler in der Hecke – es kamen gleich mehrere, hätte nicht sein müssen. Zecke im Fell, hinterm Ohr des Hundes. Und ein Riesenbrummer, geflügelt, auf dem nachmittäglichen Kaffeetisch. An diesem Montag erwarten wir dazu noch Mamertus. Und fürchten: Er kommt pudelnass, mit eiskalten Händen. Seinem Namen als Erster der Eisheiligen wird er in diesem Jahr alle Ehre machen. Also, liebe Mütter, lehnt Euch zurück. Der Muttertag ist vorbei, es kann entspannt in die neue Woche gehen – nix draußen schaffen, drinnen am warmen Ofen sitzen und darüber nachsinnen, wie man ungebetene Gäste wieder loswird.

© Schwäbische Post 10.05.2020 21:19
599 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy