LEA: Feuerwehr löscht brennende Matratze

Verletzt wurde niemand.

  • Symbolbild

Ellwangen. Vermutlich vorsätzlich wurde eine Matraze in der Ellwanger Landeserstaufnahmestelle (LEA) in Brand gesetzt. Das teilt die Polizei mit. Die Beamten und die Feuerwehr Ellwangen wurden am Montag um 9:15 Uhr in die Georg-Elser-Straße zu der dortigen LEA gerufen. In einem Wohngebäude wurde auf dem Flur im 1. OG eine Matratze auf unbekannte Weise vermutlich vorsätzlich in Brand gesetzt. Alle Bewohner des Gebäudes konnten dies rechtzeitig verlassen, so dass niemand verletzt wurde. Die Matratze wurde durch die eintreffende Feuerwehr ins Freie gebracht und dort gelöscht, so dass kein größerer Schaden entstanden ist. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

© Schwäbische Post 11.05.2020 16:38
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy