Säure ausgelaufen

Stadtplatz Verfärbungen an Natursteinen und Beton durch Gerbsäure festgestellt.

Oberkochen Die Arbeiten auf dem neuen Stadtplatz laufen auf Hochtouren, die Fertigstellung ist in Sicht, auch wenn das Klo noch nicht beschlossene Sache ist.

Rainer Kaufmann fühlte bei Bürgermeister Traub vor, ob eine Begehung mit dem Gemeinderat möglich wäre. „Eher nein“, sagte der Bürgermeister. Man könne der Bevölkerung nicht zumuten, dass keine Einweihung stattfinde, aber Gemeinderat und Verwaltung mit 50 Leuten den Stadtplatz abgingen.

In der vergangenen Woche gab es eine unliebsame Überraschung. An den Beton- und Natursteinoberflächen wurden zum Teil starke Verfärbungen festgestellt. Gerbsäure sei ausgelaufen, alle Sitzauflagen wurden inzwischen demontiert und liegen im Bauhof. Man sei in engem Kontakt mit der Stadt Lübeck, die zwei identische Fälle hatte, erklärte Stadtbaumeister Johannes Thalheimer. Er versicherte, dass die ausgelaufene Gerbsäure wieder komplett verschwinden werde.

Eine weitere Neuigkeit, die Architektin Magdalena Bloss den Räten servierte, fand einhellig positive Resonanz. Um künftig einen freien Blick vom Stadtplatz aus zu haben, sollen drei Parkplätze auf der Eingangsseite wegfallen. Der Stellplatz für Menschen mit Behinderung bleibt bestehen. Im Umkreis von 250 Metern gebe es in Oberkochen etwa 130 Stellplätze.

© Schwäbische Post 12.05.2020 15:51
509 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy