Eine Flamme lodert aus der Hand

Explorhino Heute wird Dr. Rhino zum Magier und bändigt Feuer! Bitte nicht nachmachen, Experimente mit Feuer sind gefährlich!
  • Dr. Rhino bändigt das Feuer.Foto: jat

Aalen. Dr. Rhino bändigt heute Feuer. Für das Experiment braucht Dr. Rhino Wasser mit Spülmittel, eine Schüssel mit Wasser, Feuerzeuggas und ein Feuerzeug.

So läuft das Experiment

Zunächst wird die Druckflasche mit dem Feuerzeuggas kopfüber in das Spülwasser getaucht und Gas dort hinein geblubbert. Es entsteht Schaum. Zur Sicherheit taucht Dr. Rhino erst mal seine Hand in Wasser und nimmt dann etwas Schaum in die Hand. Diese streckt er weit vom Körper aus. Jetzt wird es gefährlich, denn mit dem Feuerzeug wird der Schaum in der Hand angezündet. Es lodert eine große Stichflamme auf, die aber auch gleich wieder erlischt. Und auch die Hand von Dr. Rhino bleibt unversehrt.

Aber wie funktioniert das?

Das Feuerzeuggas besteht aus einem Gemisch aus Butan und Propan. Wird es in das Spülwasser gepustet, bildet sich ein sehr leicht entzündlicher Brenngas-Schaum. Wird dieser in der Hand angezündet, schützt das Wasser im Brenngas-Schaum die Handfläche, indem ein feuchter Film diese kühlt.

© Schwäbische Post 17.05.2020 19:20
1080 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy