DOK München Filmpreis für „Acasa, My Home“

Die Hauptpreise des internationalen Dokumentarfilmfestivals DOK.fest München sind am Samstag verliehen worden. In der Kategorie Main Competition DOK.international ging der mit 10 000 Euro dotierte Preis an „Acasa, My Home“ von Radu Ciorniciuce. Erzählt wird die Geschichte einer Roma-Familie. Mit 5000 Euro dotierte Preise gingen an „Weiyena – ein Heimatfilm“ von Weina Zhao und Judith Benedikt sowie an Sandra Beerends für „They call me Babu“. epd
© Südwest Presse 18.05.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy