Afghanistan Einigung auf Machtteilung

Abdullah soll geplante Friedensgespräche mit den Taliban leiten
Das monatelange Ringen um die Macht in Afghanistan ist beendet: Acht Monate nach der Präsidentenwahl einigten sich Präsident Aschraf Ghani und sein Erzrivale Abdullah Abdullah am Sonntag auf eine Machtteilung. Abdullah soll als Vorsitzender des Nationalen Aussöhnungsrates die geplanten Friedensgespräche mit den radikalislamischen Taliban leiten. Beide Politiker hatten nach der Wahl den Sieg für sich reklamiert und sich im März als Staatschefs vereidigen lassen. afp
© Südwest Presse 18.05.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy