Einen Punkt erlaufen und erkämpft

Das 1:1 in Leipzig zeigt, dass auch traurige Geisterspiele durchaus unterhaltsam sein können.
Julian Nagelsmann sah nach dem Spiel mit seiner schwarzen Gesichtsmaske ein wenig aus wie Zorro ohne Hut, doch zum Helden wurde der Leipziger Trainer dieses Mal nicht. RB hatte beim 1:1 (0:1) gegen den SC Freiburg zwar gezeigt, dass Geisterspiele äußerst unterhaltsam sein können. Doch für die eigenen Ziele im Spitzenkampf der Fußball-Bundesliga war das Remis viel zu wenig.

22 Mal schossen die Leipziger aufs Freiburger Tor und zeigten ein durchaus ansehnliches Spiel. Doch lediglich Yussuf Poulsen traf per Kopf zum 1:1-Ausgleich (77.). In der ersten Halbzeit hatte Manuel Gulde die Freiburger mit einem kuriosen Tor per Wade in Führung gebracht.

Natürlich hatte Leipzig-Spezialist SC Freiburg, der das Hinspiel mit 2:1 gewonnen hatte, Glück, dass er den Dauerbeschuss weitgehend unbeschadet überstand. Doch kämpferisch – 55 Prozent der Zweikämpfe gewannen die Badener – und läuferisch – die SC-Spieler legten einen Kilometer mehr zurück – hatten die Gäste ein Plus. Fast hätte es für drei Punkte gereicht, doch in der Nachspielzeit wurde ein Treffer von Robin Koch per Videobeweis aberkannt.

Ein erneutes 2:1 „wäre am Ende dann doch des Guten zu viel gewesen“, räumte Christian Streich ein. Sein Team kam mit der Kulisse gut zurecht. „Wir haben das zu Hause im leeren Stadion trainiert“, verriet Streich und befand: „Die Qualität hat darunter nicht gelitten.“ Allerdings seien Geisterspiele keine Lösung auf Dauer. „Es ist traurig, dass die Fans nicht im Stadion waren. Sie gehören zum Fußball wie der Pfosten oder die Trainer.“ dpa/sid
© Südwest Presse 18.05.2020 07:45
593 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy