Warum ein neues Ortsschild den Aalener Teilort Röthardt adelt

Auszeichnung Röthardt hat ein neues Ortsschild: „Staatlich anerkannter Ort mit Heilstollen-Kurbetrieb, Röthardt, Kreisstadt Aalen, Ostalbkreis“, ist darauf zu lesen. Damit ist Röthardt offiziell vom Innenministerium als Luftkurort anerkannt. „Röthardt ist jetzt geadelt“, betont der Aalener Touristikchef Dr. Roland Schurig. Zumal der Aalener Ortsteil der einzige im Ostalbkreis ist, und einer von dreien im Land, der diese Bezeichnung führen darf. Zu verdanken ist dies einer Initiative des Heilbäderverbands Baden-Württemberg. OB Thilo Rentschler ist sehr stolz auf den Aalener Ortsteil mit seiner rund 650-jährigen Industriegeschichte, aus der der Besuchermagnet Tiefer Stollen hervorgegangen ist. „Wir sind wild entschlossen, die Besuchersaison spätestens am 29. Mai wieder zu eröffnen“, sagte Rentschler am Montag. UW/Foto: opo
Weitere Bilder unter www.schwaepo.de

© Schwäbische Post 18.05.2020 16:52
1580 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy