Fotografie Streit um Bundesinstitut

Der Streit um den Standort für das neue Bundesinstitut für Fotografie geht weiter. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) bekräftigte den Anspruch der Landeshauptstadt – und kritisierte damit Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Düsseldorf werde an dem Projekt Deutsches Fotoinstitut festhalten und die bewilligten Mittel bei Bund und Ländern abrufen. Eine Expertenkommission hatte sich für Essen als Standort ausgesprochen. dpa
© Südwest Presse 25.05.2020 07:45
346 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy