Relaxed bis gelangweilt

  • Katze mit Katzenhaarhut. Foto: © Rojiman/Instagram.com
Jeder Katzenfreund kennt das Problem mit den Katzenhaaren. Sie liegen überall herum, lassen Holzböden oder Sofabezüge schluderig aussehen und es macht unendlich viel Arbeit, wenn man seine vier Wände davon befreien will.

Für ein Ehepaar aus Japan sind die Katzenhaare hingegen ein Segen. Seit Jahren hegen und pflegen Ryo und Hiromi Yamazaki ihre Haustiere, drei Schottische Faltohrenkatzen in den farben rot, weiß und gestromt. Auf Instagram finden sich unzählige Schnappschüsse von Mugi, Nya und Maru. Einem TV-Sender sagte Ryo Yamazaki, die Fellnasen seien für ihn und seine Frau Ersatzkinder. „Wir sind eine richtige Familie“, sagte Ryo. „Unsere Katzen gehören dazu.“

Eines Tages ist Hiromi dann die Idee gekommen, die Katzenhaare zu sammeln und sie so lange zu walken, bis ein filzartiger Stoff daraus wurde. Aus den Haaren entstehen seitdem immer neue Hüte, mal ganz klassisch, in Form einer Baseballcap, als Zylinder oder Beanie, es gibt aber auch welche, die eher an eine Perücke oder an eine Krone erinnern.

Einen Haken haben diese kleinen Kunstwerke allerdings, sie sind ausschließlich als Kopfbedeckung für die Yamazaki-Katzen gedacht. Ob es Mugi, Nya und Maru gefällt, mit den Filzhüten in Szene gesetzt und auf Instagram ausgestellt zu werden, ist nicht bekannt. Auf den Fotos machen die Katzen jedoch einen relaxten bis gelangweilten Eindruck. Nina Jeglinski
© Südwest Presse 26.05.2020 07:45
327 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy