Hoher Brandschaden und Folgebrand am Dienstag

Großbrand Bis 3.40 Uhr am Dienstagmorgen waren Feuerwehrleute damit beschäftigt, auch die letzten Glutnester in einem niedergebrannten Bauernhaus auf dem zu Urbach gehörenden Wellingshof zu löschen. Die Polizei hat die Schätzung des Sachschadens von ursprünglich 250 000 auf 400 000 Euro nach oben korrigiert. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen noch. 82 Feuerwehrleute aus Urbach und Umgebung waren im Einsatz gewesen, nachdem der Brand am Montagabend ausgebrochen war. Am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr musste die Urbacher Feuerwehr erneut zum Wellingshof ausrücken, weil eine Scheune nur ein paar Häuser weiter brannte. Auslöser war laut Polizei vermutlich der Funkenflug des Großbrandes vom Vortag. Über den Sachschaden war am Dienstagabend noch nichts bekannt. wof/ Foto: Benjamin Beytekin

© Schwäbische Post 26.05.2020 14:41
2860 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy