Bürgertreff mit neuer Heimat

Soziales Die Begegnungsstätte in Straßdorf ist ab sofort in der neuen Ortsmitte beheimatet. Was sich für Bürger ändert und welche Vorteile die neuen Räume bieten.
  • Von den ebenerdigen Räumlichkeiten des neuen Straßdorfer Bürgertreffs aus haben Besucher einen guten Blick auf den neuangelegten Dorfplatz samt seiner vier Linden. Foto: Tom

Schwäbisch Gmünd-Straßdorf

Der Bürgertreff Straßdorf hat seine neue Heimat bezogen. Künftig ist die Begegnungsstätte nicht mehr in den Räumlichkeiten des ehemaligen Friseursalons im Hochhaus zu finden, sondern in der neuen Straßdorfer Ortsmitte. Einige Möbel und nicht mehr benötigtes Geschirr fanden während des nun vollzogenen Umzugs neue Besitzer, zum Beispiel das Gebrauchtwarenkaufhaus a.l.s.o. in Schwäbisch Gmünd.

Die Fertigstellung der neuen Räumlichkeiten befindet sich derweil in den letzten Zügen. Der etwa 100 Quadratmeter große Raum wird zukünftig teilbar sein, dafür sorgt eine Trennwand. Somit können bei Bedarf zwei Veranstaltungen zeitgleich stattfinden. Ergänzt wird die Begegnungsstätte mit einer vollausgestatteten Teeküche, die gerade eingebaut wird, sowie modernen und behindertengerechten Sanitäranlagen.

Gleich gegenüber der Begegnungsstätte befindet sich das zukünftige Büro der DRK-Quartiersmanagerin. Dort werden vertrauliche Gespräche möglich sein. Auch an die Ehrenamtlichen wurde gedacht: Für sie gibt es einen PC-Arbeitsplatz. So wird beispielsweise das Team des DRK-Bürgermobils seine Termin- und Fahrtkoordination von dort aus tätigen können.

© Schwäbische Post 28.05.2020 17:26
977 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy