Grundleistungen 80 Prozent halten Sätze für zu klein

Der Paritätische Wohlfahrtsverband fordert ein Programm gegen Armut. Die Regelsätze für Grundleistungen seien trickreich „kleingerechnet, lebensfern und in keiner Weise bedarfsgerecht“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands, Ulrich Schneider. Der Paritätische beruft sich auf eine Umfrage, wonach 80 Prozent der Menschen in Deutschland nicht davon ausgehen, dass die vorgesehenen Regelsätze ausreichend sind. epd
© Südwest Presse 29.05.2020 07:45
119 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy