86 Fälle von Hetze gegen Polizisten

Die Mannheimer Ermittlungsgruppe „Plankenkopf“ hat 86 Fälle von Verbreitung von Hass und Hetze gegen Polizisten im Internet festgestellt. Dabei geht es um Beleidigung und den Aufruf zu Straftaten. Das ist ein Phänomen, das durch die sozialen Medien zunehme, sagte eine Beamtin am Donnerstag. Die Fälle stehen in Verbindung mit den Protesten gegen Corona-Einschränkungen Anfang Mai.

Zur Bilanz der Gruppe anlässlich ihrer Auflösung Ende dieser Woche gehören auch Ermittlungsverfahren gegen 16 Verdächtige im Alter von 14 Jahren bis 20 Jahren unter anderem wegen Landfriedensbruchs und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte. Zudem wurden eine Schreckschusswaffe und Feuerwerksböller sichergestellt. Im Umfeld von Gruppen junger Leute waren am 8. und 9. Mai am Mannheimer „Plankenkopf“ Straftaten verübt worden.

Zu Gewalt gegen Polizeibeamten kommt es immer wieder. Im Jahr 2019 lag sie im Südwesten auf einem Rekordniveau. Da hat die Zahl der registrierten Strafttaten im Vergleich zum Vorjahr um rund fünf Prozent auf 4993 zugenommen. dpa
© Südwest Presse 29.05.2020 07:45
138 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy