Korruption ÖVP und FPÖ auf dem Prüfstand

Zur Ibiza-Affäre hat der parlamentarische Untersuchungsausschuss in Österreich seine Arbeit aufgenommen. Der Ausschuss soll prüfen, ob die rechtskonservative Regierung von ÖVP und FPÖ zwischen 2017 und 2019 käuflich war. „Es wurde bestellt, es wurde geliefert, und es wurde gespendet“, erklärte Kai Jan Krainer von der sozialdemokratischen SPÖ. Mit der Korruption in diesem Land müsse Schluss sein, sagte Stephanie Krisper von den liberalen Neos. dpa
© Südwest Presse 05.06.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy