Neuer Ärger für Blatter

Die Ermittlungen gegen den Ex-Fifa-Boss werden ausgeweitet.
Dem ehemaligen Fifa-Präsidenten Joseph Blatter, 84, droht weiterer juristischer Ärger. Die Schweizer Bundesanwaltschaft (BA) ermittelt im Fall einer Millionenzahlung des Weltverbands an den Nationalverband in Trinidad und Tobago (TTFF) im Jahr 2010. Beschuldigte Personen sind demnach zudem zwei weitere frühere Top-Funktionäre der Fifa. Vorgeworfen wird Blatter, der von 1998 bis 2015 an der Fifa-Spitze stand, ungetreue Geschäftsbesorgung. Blatters Reaktion: „Ich habe den Vorwurf zur Kenntnis genommen, weise ihn aber als völlig unberechtigt zurück.“

Die Schweizer BA führt seit September 2015 ein Strafverfahren gegen Blatter wegen der Millionenzahlung der Fifa an den Franzosen Michel Platini, einst Uefa-Präsident, die beiden Funktionären die Karriere kostete. dpa
© Südwest Presse 15.06.2020 07:45
161 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy