Heidenheim weiter groß im Rennen

Der 1. FC Heidenheim bleibt als Tabellenvierter im Aufstiegskampf der Zweiten Fußball-Bundesliga an den großen Favoriten dran. Der Klub von der Ostalb bezwang am Samstag Jahn Regensburg mit 4:1 (1:0) und verkürzte als Vierter den Rückstand auf den Relegationsrang auf einen Punkt. Platz drei belegt nun wieder der VfB Stuttgart.

„Es war ein absolut verdienter Sieg“, sagte FCH-Trainer Frank Schmidt. „Ich freue mich, dass die Mannschaft für diese Energieleistung gegen einen guten Gegner belohnt worden ist.“ Schmidt musste kurzfristig ohne Marc Schnatterer auskommen. Das Fehlen des Kapitäns, der wegen muskulärer Probleme auch für die Partie in Fürth am Dienstag fraglich ist, machte sich aber kaum bemerkbar. Robert Leipertz sorgte nach nur etwas mehr als einer Minute für den Traumstart, indem er nach verunglückter Faustabwehr von Torhüter Alexander Meyer zum 1:0 einschob. In der 65. Minute erhöhte Tim Kleindienst per Kopf aus zwei Metern auf 2:0. Nach dem Anschlusstor durch Aaron Seydel (75.) machten Kleindienst (81.) und der eingewechselte Stefan Schimmer (86.) aber alles klar. dpa
© Südwest Presse 15.06.2020 07:45
200 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy