Leserbeitrag von In my humble opinion

Die „Einkaufsfreude“ und „Erotik“ fehlen ( P-GT vom 18.06.2020 )

>Von den aktuell 17 Corona-Infizierten im Ostalbkreis leben acht in Schwäbisch Gmünd, gibt Bürgermeister Dr. Joachim Bläse am Mittwoch im Gemeinderat bekannt. Acht Fälle bei 62 000 Einwohnern – da werde sich mancher fragen, warum es die Corona-Verordnungen noch braucht.<

17 Fälle im Ostalbkreis, ‚nur‘ 8 Fälle in Gmünd …

Wenn ich einfach mal die Einwohnerzahlen des OAK und Gmünd ins Verhältnis setze, erhalte ich bei ‚17 Fällen im OAK‘ eine Zahl für Gmünd von 3,3 Fällen - und dann bin ich mal großzügig und runde auf, so dürfte Gmünd nur 4 aktive Fälle haben, wenn es denn ‚Kreisdurchschnitt‘ wäre.
Aber Gmünd ist ja kein Durchschnitt – wo kämen wir da auch hin – Gmünd ist ja Spitze und hat glatt doppelt so viele Fälle wie der Kreis im Durchschnitt. Wie erotisch ist das denn? Mit der Begründung ‚nur 8 Fälle‘ wird die Maske auf dem Wochenmarkt abgeschafft, weil die angeblich das ‚Shoppen‘ unerotisch mache. Und ich dachte bisher, dass man auf dem Wochenmarkt einkauft – und nicht ‚erotisch shoppen‘ geht. Oder vielleicht doch, denn was war der Wochenmarkt am Samstag wieder mal sowas von erotisch, ‚Massenkuscheln ohne Maske‘ war angesagt!

© In my humble opinion 21.06.2020 02:39
2872 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Lasttime

Hallo humble opinion,

viele, viele Sterne für Ihren Beitrag! Seit den Lockerungen Massenkuscheln, fast alles ist wieder normal. In der Verdrängung eines Problems sind die Massen, besonders in Deutschland, gut. Gehirn vernebelt, Verstand ausgeschaltet...und weiter geht´s...voran. Denn: Alle Conora-Probleme sind ja so weit weg. Während die rumänischen, eingekauften "Landschaftsgärtner" wieder zu siebt, nebeneinander, auf dem Bordstein einer Tankstelle talken und sich anhusten, haben wir eine Reproduktionszahl von 1.55! So hoch war sie noch nie. Betrifft uns nicht, hier ist Aalen, alles ganz weit weg von irgendwelchen Fleischfabriken (in denen der Geschäftsführer schuld war, weil er IM Betrieb nicht auf die Regeln geachtet hätte). Im Betrieb selbst, haben sicher alle Regeln, überwacht stattgefunden, aber draussen...?

Alles ist so weit weg, dem Ostalbkreis geht es mit i.M. nur 17 Conora-Fällen sehr gut. Liebelt, umarmt Euch, nun ist endlich alles vorbei, endlich wieder leben. Einkaufsfreude haben und endlich wieder "erotisch", mit Küsschen rechts und links auf die Wange, mit Umarmungen und herzhaftem Lachen, das auch einige Tröpfchen von irgendeiner Erkältung oder...beinhaltet, endlich haben wir unser Leben wieder. Endlich shoppen, small-talk und bussi-bussi. Bisher nicht erlaubt. Die großen Infektionsquellen sind ganz weit weg. Und die Reproduktionszahl 1.55 auch. Alles erlaubt durch die neuesten Lockerungen unter dem Deckmantel, endlich die Wirtschaft anzukurbeln. 

Trotz 7000 Menschen in Quarantäne, trotz 730 positiv getesteter Mitarbeiter wird es, wie gerade berichtet, keinen Lockdown geben (gerade in den Nachrichten).

https://www.merkur.de/welt/toennies-corona-guetersloh-video-deutschland-ausbruch-rheda-weissenfels-fleisch-zahlen-news-zr-13801264.html

Unsere Regierung traut sich nicht. Also - weiterhin erlaubter Schmusekurs. Es wird wohl nirgendwo mehr zur Eindämmung einen Lockdown, trotz dieser Anzahl von Infektionen, aus wirtschaftlichen Gründen geben.

Eva Hermann würde sagen: "Herr, lass Gehirn regnen".

 

Lasttime

Hallo humble opinion,

nachdem die Reproduktionszahl heute durch die Lockerungen über 2 gestiegen ist und in 7 Tagen noch höher sein wird:

Mund-Nasen-Schutz auf dem Markt geht auch "erotisch", und "orientalisch", vielleicht sollten wir uns daran gewöhnen (obwohl es dann zum hidschab nicht mehr weit ist):

https://www.ebay.de/itm/Outdoor-Anti-UV-Schutz-Chiffon-Schal-Gesicht-Mund-Nase-Abdeckung-Schal-Schleier/313066651189?_trkparms=aid%3D1110001%26algo%3DSPLICE.SIM%26ao%3D2%26asc%3D225116%26meid%3D2c9e1fa13fbf4720aabd97874df8fbcb%26pid%3D100677%26rk%3D14%26rkt%3D30%26mehot%3Dnone%26sd%3D233623574238%26itm%3D313066651189%26pmt%3D1%26noa%3D1%26pg%3D2386202%26algv%3DDefault&_trksid=p2386202.c100677.m4598

Ein Vorschlag für alle modernen Wochenmarktgängerinnen zum Schutz aller, wenn sie es denn nun erotisch brauchen.

rKuehnle

Lasttime schrieb am 21.06.2020 um 20:26

Hallo humble opinion,

nachdem die Reproduktionszahl heute durch die Lockerungen über 2 gestiegen ist und in 7 Tagen noch höher sein wird:

Mund-Nasen-Schutz auf dem Markt geht auch "erotisch", und "orientalisch", vielleicht sollten wir uns daran gewöhnen (obwohl es dann zum hidschab nicht mehr weit ist):

https://www.ebay.de/itm/Outdoor-Anti-UV-Schutz-Chiffon-Schal-Gesicht-Mund-Nase-Abdeckung-Schal-Schleier/313066651189?_trkparms=aid%3D1110001%26algo%3DSPLICE.SIM%26ao%3D2%26asc%3D225116%26meid%3D2c9e1fa13fbf4720aabd97874df8fbcb%26pid%3D100677%26rk%3D14%26rkt%3D30%26mehot%3Dnone%26sd%3D233623574238%26itm%3D313066651189%26pmt%3D1%26noa%3D1%26pg%3D2386202%26algv%3DDefault&_trksid=p2386202.c100677.m4598

Ein Vorschlag für alle modernen Wochenmarktgängerinnen zum Schutz aller, wenn sie es denn nun erotisch brauchen.

Liebe(r) LastTime,

bevor Sie hier irreführende Aussagen posten, sollten Sie sich mal mit der R-Zahl beschäftigen. Diese ist aufgrund lokaler Ausbrüche und der insgesamt sehr niedrigen Ansteckungsraten in Deutschland nach oben geschnellt. Alles nachzulesen beim Robert Koch Institut, welches diese Zahl berechnet (Seite 6 des unten stehenden Berichtes):  https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-06-21-de.pdf?__blob=publicationFile

Dies hat nichts mit den allgemeinen Lockerungen in Deutschland zu tun!

Der Einzelhandel benötigt dringend eine Lockerung der Maskenpflicht, weil diese das Einkaufserlebnis massiv schmälern und die Kunden immer mehr in den Onlinehandel getrieben werden - mit den bekannten Folgen für die Innenstädte. Falls Sie mir nicht glauben, gehen Sie mal in eine Herren- oder Damenboutique und fragen Sie die Besitzerinnen und Besitzer nach ihrer Meinung hierzu.

Harald Seiz

rKuehnle schrieb am 22.06.2020 um 08:07

Liebe(r) LastTime,

bevor Sie hier irreführende Aussagen posten, sollten Sie sich mal mit der R-Zahl beschäftigen. Diese ist aufgrund lokaler Ausbrüche und der insgesamt sehr niedrigen Ansteckungsraten in Deutschland nach oben geschnellt. Alles nachzulesen beim Robert Koch Institut, welches diese Zahl berechnet (Seite 6 des unten stehenden Berichtes):  https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-06-21-de.pdf?__blob=publicationFile

Dies hat nichts mit den allgemeinen Lockerungen in Deutschland zu tun!

Der Einzelhandel benötigt dringend eine Lockerung der Maskenpflicht, weil diese das Einkaufserlebnis massiv schmälern und die Kunden immer mehr in den Onlinehandel getrieben werden - mit den bekannten Folgen für die Innenstädte. Falls Sie mir nicht glauben, gehen Sie mal in eine Herren- oder Damenboutique und fragen Sie die Besitzerinnen und Besitzer nach ihrer Meinung hierzu.

Lieber  rkühnle, Sie malen sich die Welt, wie sie Ihnen gefällt.

Der R-Wert beläuft sich auf fast 3! Was Sie altklug über lokale Hot-Spots daherfaseln, ist allen hier Schreibenden bekannt. Und trotzdem: diese lokalen Ausbrüche sind und bleiben nicht lokal. Schulen und Kitas mussten geschlossen werden und die infizierten Arbeiter tragen das Virus in alle Welt hinaus. Und es gibt immer mehr solcher Hotspots. Weil die Gefahr von rampenlichtgeilen und strunzdummen Politikern verharmlost wird, werden immer mehr Menschen leichtsinnig. Auch von Eigeninteresse geleitete Kommentare von Ladenbesitzern machen die Sache nicht besser...

Wer , wie Sie, lokale Ausbrüche aus der Statistik am liebsten herausrechnen würde, muss auch bereit sein, Regionen mit unterdurchschnittlichem Corona-Befall aus der Gesamtstatistik herauszurechnen. Am Schluss rechnet dann jeder nach Interessenlage das aus der Statistik heraus, was ihm passt.

Und was die Erotik des Shoppens betrifft. Ich finde es gar nicht "erotisch", wenn mir triefnasige andere Kunden ohne Mundschutz dicht auf die Pelle rücken. Das Herumgerenne von Laden zu Laden, bis ich endlich das Passende gefunden habe, geht mir eh schon lange auf den Geist. Und seit den verantwortungslosen Lockerungsübungen von Politikern vom Schlage unseres OBs rate ich jedem, im Online-Handel einzukaufen. Mit Preissuchmaschine billigst einkaufen, bequem nach Hause liefern lassen und bei Nicht-Gefallen zurückschicken. Ohne Strafzettel fürs Falschparken! Ich würde mich zwar nicht erblöden, das als "erotisch" zu bezeichnen. Aber praktisch ist das allemal. Auch mit dem Einkaufserlebnis war ich noch immer zufrieden. Vor allem, wenn ich meine Bekannten damit ärgern kann, das gleiche Produkt wesentlich billiger eingekauft zu haben, als sie es bei den doch sehr provinziellen Gmünder Ladengeschäften  zu kaufen vermochten.

Lasttime

rKuehnle schrieb am 22.06.2020 um 08:07

Liebe(r) LastTime,

bevor Sie hier irreführende Aussagen posten, sollten Sie sich mal mit der R-Zahl beschäftigen. Diese ist aufgrund lokaler Ausbrüche und der insgesamt sehr niedrigen Ansteckungsraten in Deutschland nach oben geschnellt. Alles nachzulesen beim Robert Koch Institut, welches diese Zahl berechnet (Seite 6 des unten stehenden Berichtes):  https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-06-21-de.pdf?__blob=publicationFile

Dies hat nichts mit den allgemeinen Lockerungen in Deutschland zu tun!

Der Einzelhandel benötigt dringend eine Lockerung der Maskenpflicht, weil diese das Einkaufserlebnis massiv schmälern und die Kunden immer mehr in den Onlinehandel getrieben werden - mit den bekannten Folgen für die Innenstädte. Falls Sie mir nicht glauben, gehen Sie mal in eine Herren- oder Damenboutique und fragen Sie die Besitzerinnen und Besitzer nach ihrer Meinung hierzu.

Hallo Herr Kühnle,

es sind keine irreführende Aussagen, die R-Zahl steht, schwarz auf weiss. Für das RKI steht diese Zahl!!! Man kann dieses Hochschnellen der R-Zahl auch erklären, wie SIE es tun wollen, daß eben ein Land wie NRW, unter Laschet, 1300 Infektionen (Stand heute) hat und deswegen die R-Zahl von ganz Deutschland hochschnellt und die anderen Bundesländer nicht betrifft. Wenn dann, trotz dieser Infektionszahlen in NRW, wie Sie schreiben, diese R-Zahl für Deutschland nicht wichtig uns ernstzunehmen ist, weil sie nur in "einzelnen Regionen" hochschnellt: Dann müßte man, Herr Kühnle, IHRER Meinung nach, in Zukunft die R-Zahl auf die einzelnen Bundes-Länder spezifizieren. Wir hätten dann 16 R-Zahlen und können uns in Bundesländern, die nicht so stark betroffen sind zurücklehnen? Diese abstruse Idee sollten Sie den Virologen, und vor allem unserer Bundekanzlerin, vorschlagen. Sie vergessen, daß die Menschen in ganz Deutschland, von Bundesland zu Bundesland, beruflich und privat, unterwegs sind, hin uns her. Deshalb ist und bleibt die R-Zahl für GANZ Deutschland relevant. Und die war gestern 2.15 und wird noch steigen. Ihre Meinung ist, für mich, Utopie, nicht berechnet, nicht nachgedacht und falsch. Leider existiert diese Theorie der jetzigen Wieder-Freiheit in Baden-Württemberg durch die Corona-Fälle in NRW, was uns ja nicht betrifft, immer mehr und wird beim freudigen event auf dem Wochenmarkt am Mittwoch und Samstag dann auch mit Bussi-Bussi gefeiert.

Aber: ES kommt noch schlimmer: Ich war heute in Stuttgart. Hauptbahnhof. Gerade die Überreste der Randale beseitigt, Polizeipräsenz, Kontrollen. Treffpunkt für Jugendliche, die nicht Zug fahren, vor allem junge Moslems, in Gruppen, die sich alle mit Wangenkuss, links und rechts, begrüssen. 24 Stunden. Wenn Sie meinen, die Gefahr ist in NRW haben Sie sich   s e h r   getäuscht.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy