Basketball

Bayerische Titel-Ära endet in München

Bayern und Bamberg scheitern im Viertelfinale. Kein Sieger im ersten Halbfinale.
  • Die Bayern schleichen vom Feld. Foto: Michael Memmler/Eibner
Nach dem Ende der bayerischen Titel-Ära braucht es ein wenig, bis sich die erste Enttäuschung gelegt hat und personelle Konsequenzen folgen. Doch es ist davon auszugehen, dass sowohl Bayern München als auch Brose Bamberg sich nach dem Viertelfinal-Aus beim Meisterschaftsturnier intensiv mit dem frühen Scheitern auseinandersetzen und sich zum Beginn der kommenden Basketball-Saison personell neu aufstellen werden.

Nachdem der einstige Bundesliga-Dominator Bamberg seine Vorreiter-Rolle schon länger eingebüßt hat, ist das Aus der Bayern in der ersten Playoff-Runde gegen die MHP Riesen Ludwigsburg eine Blamage. Das Team fand unter Trainer Oliver Kostic beim Turnier ohne Fans im eigenen Audi-Dome nie zu seiner Form und steht am Ende als Bundesliga-Fünfter ohne Titel da.

Nachdem zum ersten Mal seit 2009 der Meister nicht aus München oder Bamberg kommen wird, ist Alba Berlin nun der heißeste Titelkandidat. Der amtierende Pokalsieger trifft im Halbfinal-Hinspiel am Montag (20.30 Uhr/Magenta Sport) auf Oldenburg, das 2009 den Titel holte und sich in München im Viertelfinale gegen Bamberg durchgesetzt hat. „Schon wieder Berlin“, stöhnte Baskets-Trainer Mladen Drijencic, dessen Team dieses Jahr im Pokal sowie in den beiden vergangenen Playoffs jeweils an Alba gescheitert ist.

Zum Halbfinal-Auftakt standen sich am Sonntag mit Ratiopharm Ulm und den MHP Riesen Ludwigsburg zwei Klubs gegenüber, die noch nie Meister waren. Dabei geht kein Team mit einem Vorteil ins Rückspiel am Dienstag. Das Hinspiel am Sonntag endete mit einem 71:71. Es war das erste Basketball-Bundesligaspiel seit 45 Jahren, das keinen Sieger hatte. Möglich machte das der ungewohnte Modus aus Hin- und Rückspiel. Sebastian Schmid
© Südwest Presse 22.06.2020 07:45
213 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy