Opos Mess-Werk im Countdown-Kalender

Ipfmesse Im Interview spricht Fotograf Oliver Giers über Mess und Motive.
  • Eines von Oliver Giers Lieblings-Mess-Motiven: das Feuerwerk.
  • SchwäPo-Fotograf Oliver Giers.

Bopfingen. „Ipfmess dr’hoim“ heißt es im Corona-Jahr 2020. Die Wartezeit zur Mess 2021 verkürzen kann sich jeder mit dem Countdown-Kalender. Prall gefüllt mit Mess-Sprüchen und tollen Fotos ist der. Viele Fotos beigesteuert hat unser Fotograf Oliver Giers (opo). Wir haben ihm auf den Zahn gefühlt.

Opo, was macht die Ipfmess für Dich aus, was ist das Besondere?

Oliver Giers: Die Ipfmess ist wie „The Big Apple“– Die Messe, die niemals schläft. Klar ist es morgens ruhig. Aber ab Mittags wird man nach einem kurzen Spaziergang immer Motiv-fündig.

Du fotografierst dort seit Jahren. Gibt es Lieblingsmomente für Dich?

Das Feuerwerk ist was Besonderes. Vor allem wenn man es von außen mit etwas räumlicher Distanz betrachtet. Die Pyroblüten und der Ipf im Hintergrund sind einmalig. Natürlich der Anstich, mit der Hoffnung, dass Dr. Bühler mal keinen sauberen Start hinlegt. 2019 wurde ich für mein Hoffen mit einer ordentlichen Fontäne belohnt.

Was ist die Herausforderung als Fotograf bei der Ipfmess?

Allen Facetten der Mess gerecht zu werden. Man könnte an einem Samstagnachmittag in 90 bis 120 Minuten Bilder für mehrere Seiten machen, aber das Ziel ist natürlich viele unterschiedliche Menschen an den Tagen einzufangen.

Was macht Dir bei Deiner Arbeit auf der Mess am meisten Spaß?

Die Motivfindung ohne Durststrecke und alle sind gut drauf.

Hast Du Tipps für Messe-Fotos?

Nicht einfach drauflos knipsen. Lieber schlendern und interessante Perspektiven suchen. Einen Platz finden, von dem man mehrere Fahrgeschäfte mit Menschen in ein Bild bekommt. Vielleicht sogar mit Ipf oder Ruine im Hintergrund. Und dann etwas Geduld haben, bis die Karussells so zueinander stehen, dass überall im Bild etwas zu finden ist.

Viele Deiner Fotos sind im Kalender gelandet. Fiel die Auswahl schwer?

Eigentlich nicht. Selbst wenn ein Motiv sich wiederholt, so sind doch die Menschen immer wieder andere. Jeder Ipfmess Moment ist eben einmalig.

So geht’s zum Kalender

Der Ipfmess-Countdown-Kalender ist ab 2. Juli für 12,90 Euro zu haben, SchwäPo-Abonnenten zahlen nur 11,50 Euro. Abholen können Sie sich ein Exemplar in Bopfingen bei Haushaltswaren Arnold, im Bücher- und Handelsregal, im TUI Reisebüro an der Tourist-Info und in Aalen im SchwäPo-Shop.

Wer will, dem schicken wir den Kalender für zusätzlich 4,90 Euro per Post zu. Wollen Sie andere mit dem Kalender überraschen, helfen wir. Für 4,90 Euro versenden wir ein Exemplar, inklusive ihrer Grußpost in Herzform, an Ihre Lieben. Wir schreiben Ihren Text auf die Karte und schicken diese mit dem Kalender an Ihren Wunschort.

Bestellungen sind digital möglich. Rufen Sie www.schwaebische-post.de/ipfmess im Internet auf. Wer telefonisch ordern will, kann dies von Montag bis Freitag, jeweils 7 bis 18 Uhr, unter (07361) 594-292.

Fast zwei Drittel der Exemplare sind vorbestellt. Sichern Sie Sich Ihren Kalender rasch unter www.schwaebische-post.de/ipfmess.

© Schwäbische Post 26.06.2020 17:56
1707 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy