Lage in Stuttgart bleibt ruhig

Polizei verstärkt am Wochenende massiv Präsenz in der Innenstadt.
Vorsichtiges Aufatmen in Stuttgart: Eine Woche nach den schweren Krawallen in der Innenstadt ist es dort am jüngsten Wochenende weitgehend ruhig geblieben. Allerdings zeigte die Polizei auch mit mehreren hundert Beamten in der City Präsenz. Viele junge Menschen machten in den lauen Sommernächten Party unter freiem Himmel. Zwar berichtete die Polizei, dass die Stimmung gegenüber den Einsatzkräften teilweise angespannt und gereizt gewesen sei. Zu größeren Zwischenfällen sei es aber nicht gekommen.

Polizei-Einsatzleiter Carsten Höfler sagte, es habe intensive Personenkontrollen gegeben. Die meisten Menschen hätten diese friedlich aufgenommen. Zwei Männer seien im Zusammenhang mit den Krawallen der Vorwoche festgenommen worden. Es werde ermittelt.

Ralf Kusterer, Landeschef der Deutschen Polizeigewerkschaft, sagte, die Polizei sei mit massiven Kräften in der Stadt gewesen. Das habe sicher Eindruck hinterlassen. Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) zeigte sich erleichtert: „Das war ein Kraftakt.“

In der Nacht zum 21. Juni hatten randalierende Menschen in der Innenstadt Schaufenster zerstört, Geschäfte geplündert und Polizeibeamte attackiert. Nach Angaben der Polizei waren 400 bis 500 Menschen daran beteiligt. Bislang sitzen neun Verdächtige in Untersuchungshaft, ein Haftbefehl ist außer Vollzug gesetzt. dpa

Südwestumschau
© Südwest Presse 29.06.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy