Triathlon Ermittlungen nach Selbstmord

Nach dem Selbstmord der südkoreanischen Triathletin Suk Hyeon Choi soll eine gründliche Untersuchung die Hintergründe des Falls aufklären. Eine jetzt veröffentlichte Petition auf der Webseite des südkoreanischen Präsidentenamts hat bereits über 5000 Unterschriften. Die 22-Jährige hatte sich im Juni das Leben genommen – offenbar nach jahrelangem körperlichen und verbalen Missbrauch durch ihren Trainerstab. In ihrem Tagebuch schrieb sie von Schlägen. sid
© Südwest Presse 03.07.2020 07:45
155 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy