Contra Gabriel

  • Korrespondent Mathias Puddig Foto: Koehler/photothek.net
Was ist bloß mit Sigmar Gabriel los? Klar, seine Tätigkeit für den Fleischriesen Tönnies ist nicht verboten. Und generell spricht viel dafür, dass frühere Politiker nach ihrem politischen Leben ein Auskommen finden. Nur kommt dafür eben nicht jedes Auskommen in Frage. Wenn es irgendwie zwielichtig erscheint, sollten sie die Finger davon lassen. Das gebietet der Anstand – und den hat Gabriel schmerzlich vermissen lassen.

Denn er hätte wissen müssen, dass dieser Job ein schlechtes Licht auf ihn wirft. Tönnies stand schon vor der Pandemie wegen der Arbeitsbedingungen in seinen Werken in der Kritik. Als Wirtschaftsminister hatte Gabriel die Skandalfirma noch angeprangert. Nun will er davon nichts mehr wissen und beruft sich darauf, ein „Ex-Politiker“ zu sein. Doch das lässt sich nicht so einfach trennen. Denn hätte Gabriel den Posten auch bekommen, wenn er nicht zuvor als Bundesminister, Vizekanzler und Parteichef Erfahrungen und Kontakte gesammelt hätte? Das ist zumindest fraglich. Der Schaden, den Gabriel so anrichtet, ist enorm. Die Sozialdemokraten wollten eigentlich in diesen Tagen feiern, dass sie die Grundrente durchbekommen haben. Stattdessen müssen sie nun erklären, was ihr Ex-Vorsitzender so treibt. Doch Gabriel rückt auch die Politik insgesamt in ein schlechtes Licht. Wer glaubt, dass „die da oben“ ohnehin nur an sich selbst und ihren Kontostand denken und Positionen nur so lange vertreten, wie es ihnen opportun erscheint, wird sich durch den ehemaligen Vizekanzler bestätigt sehen. Sigmar Gabriel hat das für 10 000 Euro im Monat in Kauf genommen. Dass es ihm offensichtlich egal war, macht die ganze Sache sogar noch ärgerlicher.
© Südwest Presse 04.07.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy