Preis für die Karl-Keßler-Schule

  • Preisübergabe: (v.l.) Andreas Brune (Geo-Gruppe Ostalb), Henri Hoffmann, Elif Dede, Lenja Fuchs und Lehrerin Christine Seifert Foto: privat

Aalen-Wasseralfingen. Schülerinnen und Schüler der Karl-Kessler- Schule (KKS) wurden erneut für ihre Forschung ausgezeichnet. Für die geologisch-paläontologische Forschungsarbeit „Korallen auf der Ostalb“ bekamen sie einen Sonderpreis vom Verein Geo-Gruppe Ostalb: einen versteinerten Korallenstock und ein Fachzeitschriften-Abo. Souverän und fachkundig berichtete die Schülergruppe den Vertretern der Geo-Gruppe Ostalb, Dr. Jörg Pütz und Andreas Brune, über ihre Arbeit. Dank der Geo-Gruppe galt auch der begleitenden Lehrerin Christine Seifert.

© Schwäbische Post 08.07.2020 19:15
1189 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy