"Ausweichstelle nach wie vor nötig"

Zum Zustand der Straße Wasseralfingen - Onatsfeld:
"Onatsfelder kritisieren den Zustand der Straße vom Bürgle nach Onatsfeld," laut SchwäPo-Bericht vom 27. November 1995. Anlass war der jährliche Besuch von Ortsvorsteher Bahle in Onatsfeld zum kommunalpolitischen Gespräch, "um zu erfahren, wo den Bewohnern der Schuh drückt." Also seit mindestens 10 Jahren drückt der Schuh an derselben Stelle.
Herr Ortsvorsteher Bahle, Ihre Meinung ist jetzt, (lt. SchwäPo vom 18. November 2005), "die Ausweichstelle sei aus Sicht der Verwaltung nicht mehr nötig. Nach dem "Warum?" gefragt, erklärte Bahle jetzt, es habe in dieser Frage "ein Umdenken stattgefunden". - In Ihrem Verhalten sehe ich ein grundloses Umschwenken um 180 Grad. Tatsache bleibt, dass die Notwendigkeit einer Ausweichstelle, ganz besonders in dieser Kurve, nach wie vor besteht. Der momentane Zustand der Straße ist nicht mehr tragbar.
Wie lange dauert es, bis Ihr neues Modell "Verursacherprinzip" zur Anwendung kommt? Müssen wir noch einmal 10 Jahre warten? Sehen Sie zu, dass es in Bälde zu einer Verbesserung der Situation kommt. Die Stadt hat alle Möglichkeiten, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen.Reinhilde Lutz, Onatsfeld
© Schwäbische Post 14.12.2005 00:00
650 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.