"Herbergssuche heute"

"Die vorweihnachtliche Herbergssuche, ein anrührender Volksbrauch, hat eine lange Tradition in Erinnerung an die biblische Geschichte. In unserer Zeit ist sie vielerorts ständige Gegenwart.
Die Eigenheimzulage steht privaten Bauherren und Investoren bald nicht mehr zur Verfügung. Was könnte speziell in Schwäbisch Gmünd eine Notlösung werden? Es fehlen besonders im Stadtzentrum günstige Eigentums- und Mietwohnungen. 'Unsere VGW' und andere 'Siedlungswerke' haben gottlob umfangreiche Projekte realisiert. Sie haben somit großes Lob und sicher guten Verdienst erworben.
Aber altersschwache Bauruinen müssten nicht unbedingt saniert und aufgepäppelt werden. Könnte man nicht zum Beispiel in der Rinderbacher Gasse ein paar 'Schandflecke' beseitigen und neue Gebäude in das gewohnte Straßenbild einpassen? Dann müssten nicht so viele junge Paare die Stadtmitte verlassen und anderswo eine Bleibe suchen. Das Zentrum verliert dadurch viel Kaufkraft und der Umsatz stagniert zusehends."
Josef Luigart, Schwäbisch Gmünd
© Schwäbische Post 14.12.2005 00:00
550 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.