Leichenfund im Kocher - Polizei fragt: Wer kennt diese Brille?

Die genauen Todesumstände sind noch nicht geklärt.

  • Foto: onw-images/ Marius Bulling
  • Foto: onw-images/ Marius Bulling
  • Foto: onw-images/ Marius Bulling
  • Foto: Polizeipräsidium Aalen

Oberkochen. Am Montagmittag haben Spaziergänger einen toten Mann im Kocher in Oberkochen gefunden. Die Polizei wurde von der Rettungsleitstelle gegen 12.40 Uhr informiert. Es handelte sich um einen 64 Jahre alten Mann aus Oberkochen. Nach bisherigen Feststellungen stürzte der Mann mit großer Wahrscheinlichkeit die etwa fünf Meter steile Böschung hinab. Die Kriminalpolizei hat die routinemäßigen Todesfallermittlungen aufgenommen. Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung liegen bislang nicht vor.

Da die genaue Todesumstände noch nicht geklärt sind, sucht die Kripo dringend nach Zeugenhinweise

Am Donnerstagnachmittag veröffentlicht die Polizei folgende Informationen:
Die Auffindeörtlichkeit befindet sich unterhalb einer Parkbank, die sich wiederum direkt am Rad- und Fußweg entlang des Kochers, etwa auf Höhe einer Tankstelle des dortigen Gewerbegebietes befindet, wenige hundert Meter vom Kocherursprung entfernt.

Fest steht, dass der Mann ertrank. Dies ergab eine im Verlauf des Mittwochs in der Rechtsmedizin Ulm durchgeführte Obduktion. Demnach geht man von der Wahrscheinlichkeit aus, dass der Mann am Sonntagabend zwischen 22 Uhr und 24 Uhr verstarb. Es ist bekannt, dass sich der 64-Jährige regelmäßig im Bereich der Parkbank aufhielt, sich dort mit anderen Personen traf und Alkohol konsumierte.

Die bisherigen Ermittlungen haben auch ergeben, dass der 64-Jährige am Sonntagabend gegen 20.45 Uhr in der nahegelegenen Tankstelle einkaufte und sich mit verschiedenen alkoholischen Getränken und Zigaretten eindeckte.

Er führte dabei eine Plastiktüte der Firma Lidl sowie eine darin befindliche Geldbörse bei sich. Beide Gegenstände sowie Bierflaschen fehlten beim Auffinden des Toten. Die Geldbörse wurde vermutlich im Laufe des Mittwochs von einem Unbekannten in den Briefkasten vom Rathaus Oberkochen eingeworfen. Die anderen Gegenstände fehlen.

Durch die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurde auch bekannt, dass am Sonntagabend zwischen 21.30 Uhr und 21.45 Uhr zwei Pkw in der Nähe der fraglichen Parkbank standen. Eine nähere Beschreibung ist nicht möglich.

Die Kriminalpolizei hat folgende Fragen:

  • Wer hat im genannten Bereich am Kocher ab dem Spätnachmittag des Sonntags bis in den Abend hinein Personen gesehen, die sich dort aufhielten und Alkohol konsumierten?
  • Wer hat am Sonntagabend ab 21 Uhr im dortigen Bereich eine oder mehrere Personen gesehen?
  • Wer hat im dortigen Bereich eine Plastiktüte der Firma Lidl gefunden bzw. an sich genommen? 
  • Wer hat im dortigen Bereich die abgebildete Brille samt Etui verloren?
  • Wer kennt Personen, die sich öfters an genannter Örtlichkeit aufhalten?
  • Wer kennt Personen, die Kontakt zu dem 64-Jährigen pflegten? 
  • Wer hat die Geldbörse aufgefunden und in den Briefkasten des Rathauses geworfen?
  • Wer kann nähere Hinweise auf die beiden Pkw oder deren Besitzer geben?
  • Wurden am Sonntagabend bis 24 Uhr sonstige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem dortigen Vorfall stehen könnten?

Hinweise werden unter Telefon (07361)5800 entgegengenommen.

© Schwäbische Post 16.07.2020 16:20
21604 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy