Gemeinde erfasst nach Höhlenunglück Besucherzahl

  • Einsatzkräfte während der Rettungsaktion im Juli 2019. Foto: Christoph Schmidt/dpa
Nach der aufwändigen Rettungsaktion im Sommer 2019 erhebt die Gemeinde Grabenstetten (Kreis Reutlingen) in diesem Jahr erstmals die Gesamtzahl der Besuche in der Falkensteiner Höhle. Zuvor seien diese nicht statistisch erfasst worden, teilte Bürgermeister Roland Deh (parteilos) mit. In der Höhle auf der Schwäbischen Alb waren ein Tourleiter und sein Kunde bei Regen vom schnell steigenden Wasser überrascht und eingeschlossen worden. Für die Bergung rückten 90 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Bergwacht, Rotem Kreuz und Polizei an. dpa
© Südwest Presse 27.07.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy