Siebenjährige bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Ein Senior konnte mit seinem Auto nicht mehr ausweichen und erfasste das Mädchen.

  • Foto: onw-images / Dennis Straub

Heidenheim. Lebensgefährliche Verletzungen hat eine Siebenjährige am Mittwoch bei einem Unfall in Heidenheim erlitten, nachdem sie von einem Auto erfasst wurde. Das teilt die Polizei mit. Der Autofahrer war alkoholisiert und musste eine Blutprobe abgeben. Auch seinen Führerschein wurde einbehalten.

Laut Polizei trat das Mädchen gegen 17.30 Uhr vom Riesengebirgsweg auf die Sudetenstraße, wo ein ein 81-Jähriger mit einem Ford fuhr. Nach ersten Erkenntnissen sei der Senior ausgewichen, konnte einen Zusammstoß aber nicht verhindern. Das Kind sei hinter einem geparkten Auto auf die Straße getreten. Durch den Zusammenstoß erlitt das Mädchen lebensgefährliche Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die Siebenjährige mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Auto beträgt rund 2.000 Euro.

Die Verkehrspolizei aus Heidenheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

© Schwäbische Post 30.07.2020 10:19
7868 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy