18 900 Euro für das Hardt

Infrastruktur Die Stadt Schwäbisch Gmünd erhält Fördermittel vom Bund.

Schwäbisch Gmünd. Die Stadt Schwäbisch Gmünd bekommt aus dem „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2020“ eine Förderung in Höhe von 18 900 Euro für die geplante Sport- und Freizeitfläche auf dem Hardt. Seit 2017 fördert das Wirtschaftsministerium im Rahmen des Investitionspakts die Sanierung oder Erweiterung von öffentlichen Einrichtungen wie Bildungseinrichtungen, Kindertagesstätten, Bürgerhäuser und Stadtteilzentren – 2020 mit rund sechs Millionen Euro. „Die öffentliche soziale Infrastruktur leistet als Ort der Integration und des sozialen Zusammenhalts einen wichtigen Beitrag zur Qualität eines Quartiers“, sagt Wirtschafts- und Wohnungsbauministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut zur Bedeutung dieses Investitionspakts. Trotzdem läuft dieses Förderprogramm nun aus.

© Schwäbische Post 03.08.2020 19:20
426 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy