Klubs einigen sich auf Start im Herbst

Seit März ruht die DEL, einen deutschen Meister 2020 gibt es nicht. Am 13. November soll nun die neue Saison beginnen.
  • Nationalstürmer Patrick Hager: „Das lange Warten hat an den Nerven gezehrt.“ Foto: Eibner
Die Deutsche Eishockey Liga hat nach wochenlanger Unsicherheit den Klubs mit dem erhofften Termin für den Saisonauftakt eine Perspektive aufgezeigt. Am 13. November, knapp zwei Monate später als ursprünglich vorgesehen, soll möglichst mit Zuschauern der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. „Endlich wissen wir, wann es in der DEL losgeht. Das lange Warten hat schon ein wenig an den Nerven gezerrt“, sagte Münchens Nationalstürmer Patrick Hager am Dienstag. Auf den Termin hatten sich die 14 Vereine in einer Videokonferenz geeinigt. Die Spielzeit wird damit erst nach dem Deutschland Cup beginnen, das Nationen-Turnier ist vom 5. bis 8. November in Krefeld geplant. Die genauen Ansetzungen sollen voraussichtlich Mitte September erscheinen. „Kleiner Lichtblick am Corona-Horizont“, schrieben die Adler Mannheim, die sich mit Moritz Seider, 19, von NHL-Klub Detroit Red Wings verstärken, auf Twitter. Wegen der Corona-Krise kehrt der Nationalverteidiger nach Mannheim zurück.

Ohne Zuschauer geht's nicht

Die Vereine haben jetzt mehr Planungssicherheit. Voraussetzung sei nun, dass die „rechtliche wie auch die wirtschaftliche Situation im Kontext der Corona-Pandemie“ den Neustart zulasse, teilte die DEL mit. Die Klubs sind stark von den Zuschauereinnahmen abhängig und darauf angewiesen, so schnell wie möglich zumindest vor einem Teilpublikum anzutreten. DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke: „Wir können nur starten, wenn von den Behörden grünes Licht kommt und dabei für die Klubs ein Spielbetrieb wirtschaftlich ist.“

Derzeit werden die individuellen Hygienekonzepte erstellt, die mit den Behörden abgestimmt werden. Anfang Juli hatte die Liga entschieden, dass die Saison nicht vor November mit voraussichtlich allen 52 Hauptrundenspielen und einem verkürzten Playoff-Format beginnen soll. Für die Adler Mannheim soll wie für München, Straubing und Berlin am 6./7. Oktober die Champions League losgehen. Vor der DEL-Saison soll es ein Vorbereitungsturnier geben. Termin und Ort sind offen. dpa
© Südwest Presse 05.08.2020 07:45
189 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy