Wie das Leben aussah in der Steinzeit

Goldbergmuseum „Leben in der Steinzeit“ in Riesbürg-Goldburghausen hat bis Oktober wieder sonntags geöffnet.
  • Ab sofort ist jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr bis einschließlich 31. Oktober wieder geöffnet. Es verdeutlicht, wie das Leben in der Steinzeit war. Foto: privat

Riesbürg-Goldburghausen. Das „Goldbergmuseum - Leben in der Steinzeit“ ist ab sofort jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr bis einschließlich 31. Oktober wieder geöffnet.

Das schmucke kleine Museum verdeutlicht, wie das Leben in der Steinzeit ausgesehen hat. Es wird gezeigt, wie die Menschen damals gelebt, gewohnt und gearbeitet haben. Am Modell kann zum Beispiel nachempfunden werden, wie lange es dauert, bis ein Stein durchgesägt ist, oder was benötigt wird, um ein Loch in einen Stein zu bohren.

Führungen sind nach Anmeldung möglich.

Mehr erfahren kann man auf der Internetseite www.goldbergmuseum.de an. Dort stehen noch mehr Informationen und Wissenswertes über das Museum.

© Schwäbische Post 06.08.2020 20:51
594 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy