Der Verkehr rollt trotz Vollsperrung der B 19 bei Oberkochen

Sanierung Schwere Zeiten für Autofahrer? Seit diesem Montag wird der Belag auf der B 19 zwischen der Anschlussstelle „Oberkochen-Nord“ und der Anschlussstelle „Oberkochen-Süd“ sowie der in diesem Bereich liegenden Zu- und Ausfahrtrampen saniert. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der Bundesstraße ausgeführt - voraussichtlich dauern diese bis zum 5. September. Für ein Verkehrschaos hat die Vollsperrung jedoch am ersten Tag nicht gesorgt. Auf Nachfrage bei der Polizei habe sich nur ein Fahrer eines Schwertransporters in den frühen Morgenstunden „verfahren“ – weitere Behinderungen oder längere Staumeldungen zu den Stoßzeiten gab es hingegen nicht. Die Umleitung für die Dauer der Sanierungsmaßnahme erfolgt in beide Fahrtrichtungen durch Oberkochen. Hierbei wird der von Heidenheim kommende Verkehr über die Straße „Am Bahnhof“ - Bahnhofstraße – Kapellenweg – Röchlingstraße zur Aalener Straße, also parallel zur Bahnlinie, geleitet. Verkehrsteilnehmer aus Fahrtrichtung Aalen kommend werden über die Aalener Straße und Heidenheimer Straße, also über die K 3292 durch den Ort geführt. Text: ant/Foto: hag

© Schwäbische Post 10.08.2020 18:52
1994 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy