„Wir wollen eine Runde weiter“

Fußball, WFV-Pokal Der FC Normannia Gmünd will mit einem Sieg gegen Oberensingen in die dritte Runde einziehen.

Am Samstag trifft in Runde zwei des WFV-Pokals der FC Normannia Gmünd auf den Landesligisten TSV Oberensingen. Die haben zum Auftakt den Ligarivalen TSV Deizisau mit 3:0 vom Platz gefegt. Für die Normannia lief es noch besser: Mit dem 6:0-Sieg über den FV Sontheim machten sie ihren Trainer Zlatko Blaskic zufrieden – zumindest was die Offensive betrifft, in der Defensive sieht er noch kleine Schwächen. Anpfiff im Nürtinger Stadtteil ist um 15.30 Uhr. Und dort wollen die Gmünder gewinnen, in die nächste Runde des WFV-Pokals einziehen. „Natürlich ist es unser Ziel, eine Runde weiterzukommen“, sagt der Sportliche Leiter Stephan Fichtner. Auf die leichte Schulter nehmen wollen die Normannen den Gegner nicht: „Wie Spiele gegen unterklassige Gegner laufen können, hat das Spiel der Bettringer in Aalen gezeigt.“ Den Gegner aus Oberensingen bezeichnet der Sportliche Leiter als „ambitionierten Landesligisten“, den man nicht unterschätzen sollte.

© Schwäbische Post 13.08.2020 18:20
944 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy