„Klötzle“, Konzert und viele Blumen

Aktion Auf geht's zum Wandelkonzert, zur Ausstellung und zum blühenden Neresheim am Samstag, 19. September.

Neresheim. Neresheim ist am Samstag, 19. September einen Ausflug wert: Von der begrünten Innenstadt bis hin zum neugestalteten Stadtgarten erklingt hochprofessionelle Bläsermusik, gespielt von Mitgliedern des Landespolizeiorchesters (LPO).
Auf mehreren Open-Air-Bühnen treten die Musiker in kammermusikalischen Ensembles nacheinander auf. Ein Holzbläser-Quintett auf dem Marienplatz, ein Blechbläser-Quartett beim Ehrenmal am Friedhof, ein Saxophon-Quartett am Eingang zum Stadtgarten und schließlich eine größere Blechbläser-Formation auf der neuen Stadtgarten-Bühne.

Das Publikum wandelt musikalisch begleitet von einer Bühne zur anderen. Im Stadtgarten schließlich wartet das Finale, für Bewirtung der Besucher ist gesorgt.

Bürgermeister Thomas Häfele wird zusammen mit dem neuen Landrat des Ostalbkreises, Dr. Joachim Bläse, das Wandelkonzert des Landespolizeiorchesters um 15 Uhr auf dem Marienplatz eröffnen.

Zusätzlich zu der Abschlussveranstaltung wird am 19. September die Ausstellung „Klötzle-Welten“ im Rathaus letztmalig von 14 Uhr bis 18 Uhr für Besucher zugänglich sein.

© Schwäbische Post 17.09.2020 16:58
973 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy