Matthias Krause in Doppelfunktion

Badebetrieb Die Stadt überträgt dem Badebetriebsleiter des „aquafit“ auch die Leitung des neuen Hallenbades.
  • Matthias Krause: seit 2001 bei der Stadt beschäftigt. Foto: ls

Oberkochen. Das neue Hallenbad im geplanten Sportzentrum in der „Schwörz“ ist zwar erst in der Planungsphase und in diesem Jahr wird es noch die ersten Ausschreibungen geben, aber der Bademeister steht schon fest. Matthias Krause wurde jetzt die Doppelverantwortung fürs Freizeitbad „aquafit“ sowie das neue Hallenbad übertragen.

Seit 2001 ist Matthias Krause bei der Stadt Oberkochen beschäftigt und war bislang Stellvertreter des Badebetriebsleiters Klaus Bartel, der im letzten Jahr in den Ruhestand gegangen ist. Zwei Jahre lang hat Matthias Krause noch einmal die Schulbank gedrückt und sein Wissen in Theorie und Praxis in umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen erweitert. Nach seiner Prüfung im Juli dieses Jahres ist der „geprüfter Meister für Bäderbetriebe.“ Mit Wirkung vom 1. August wurde ihm die Betriebsleitung des Freizeitbads „aquafit“ übertragen, die er künftig auch im neuen Hallenbad in der „Schwörz“ ausüben wird. So nebenbei bemerkt - seine Begeisterung für Sport und Fitness hat es ihn an die Weltspitze gebracht. Krause war 2004 in Heidelberg zum „Mister Universum“ im Bodybuilding und Fitness-Sport gekürt worden.

© Schwäbische Post 17.09.2020 19:52
572 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy