Noahfest – zum ersten Mal digital

Kirche In den Vorträgen geht es um respektvollen Umgang und friedliches Miteinander.
  • Mehtap Derin, Vorsitzende des Aalener Aakademievereins, übergab „Noahs Pudding“ an Pfarrer Manfred Metzger. Foto: privat

Aalen-Unterkochen. Traditionell feiern Christen und Muslime das Noahfest, das an Noahs Landung mit der Arche auf dem Berg Ararat erinnert, zusammen im Albert-Schweitzer-Haus in Unterkochen. Dieses Jahr fanden die Vorträge über Noah in Bibel und Koran als Videoübertragung über Zoom statt. Dabei erinnerten die Referenten Tuncay Dinckal und Pfr. Manfred Metzger an den respektvollen Umgang der Menschen untereinander, wie dies Noah vorgelebt habe. Beispielhaft nannten die Referenten ein friedliches Miteinander zwischen Schiiten und Sunniten. Außerdem wiesen sie auf eine menschenwürdige Asylpolitik hin, die auch darauf achte, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren.

Die traditionelle Speise zum Noahfest, der Pudding aus Früchten und Gemüse, wurde dieses Mal an die über 30 Gottesdienstbesucher der evangelischen Kirchengemeinde am vergangenen Sonntag im Jochen-Klepper-Haus in Ebnat überreicht.

© Schwäbische Post 24.09.2020 15:23
763 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy