Hier schreibt der Böhmerwaldbund Aalen

Vorstandschaft in den Ämtern wiedergewählt

Hauptversammlung der Böhmerwäldler in Aalen

  • Die Geehrten mit Obmann Werner Marko (2. von links)

„Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen“ begrüßte Obmann Werner Marko die Besucher der Hauptversammlung der Böhmerwäldler in Aalen. Diese war eigentlich für den März geplant gewesen und wurde nun im September abgehalten, natürlich unter Berücksichtigung der derzeit gültigen Regeln. Mit seinem Rückblick über die Veranstaltungen und Termine im Jahr 2019 berichtet er über die vielfältige kulturelle Arbeit die im letzten Jahr geleistet wurde. Nach dem Aus für viele Veranstaltungen in diesem Jahr, auch die Kirchweih am 10. Oktober ist inzwischen abgesagt, wurde die Zeit genutzt um notwendige Renovierungsarbeiten im und am Vereinsheim durchzuführen. 

Der Kassenbericht von Veronika Sproll zeigt von einer soliden ausgeglichenen Bilanz und ihr wurde von den Kassenprüfern Birgit Friesenegger und Karl Rothbart eine gewissenhafte Kassenführung bestätigt. In seinem Bericht für den Wirtschaftsdienst konnte Roland Jakubetz die in diesem Jahr notwendigen Maßnahmen durch die Absagen der Veranstaltungen darlegen. Man habe unter anderem mit der Vorstandschaft ein Hygienekonzept erarbeitet um die Hauptversammlung entsprechend verantwortungsbewusst abzuhalten. Auf Antrag von Hans-Peter Weiland wurde die Vorstandschaft von der Versammlung einstimmig entlastet.
Bei den Neuwahlen, geleitet von Paul Sproll, wurde Werner Marko einstimmig als Obmann wiedergewählt, ebenso seine Stellvertreter Manfred Schuster und Josef Matscheko. Schatzmeisterin bleibt Vroni Sproll, Stellvertreter Rudi Ernecker, Kassenprüfer: Birgit Friesenegger  und Karl Rothbart, Protokollführerin: Claudia Jakubetz, Stellvertretung Johanna Rothbart. Für die Kulturarbeit zuständig sind Vroni Sproll und Claudia Jakubetz. Für die Organisation wird auch weiterhin Herbert Nebenführ und für das Pressewesen Roland Jakubetz zuständig sein. 

Für Ihre vielfältige und über viele Jahre hinweg selbstlose Arbeit im Verein wurden Gerlinde Thalheimer, Walter Thurnberger und Michael Reichersdörfer sen. mit einem Buch und Blumenstrauß geehrt. Das „Ehrenabzeichen in Gold“ erhielten Inge Marko und Herbert Nebenführ. Für langjährige Mitgliedschaft wurden von Werner Marko folgende Ehrungen überreicht: Für 60-jährige Mitgliedschaft wurde Elisabeth Thurnberger ausgezeichnet. Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Birgit Friesenegger, Elfride Rilk, Martin Holzberger, Roland Jakubetz und Michael Reichersdörfer jun. geehrt. 40 Jahre gehören dem Verband an: Hilde Bretzger, Elke Rathgeb und Josef Irsigler. Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Maria Kriz, Annelise Maier, Hilde Sauter, Harald Hirsch, Andreas Jakubetz, Josef Matscheko und Hans-Peter Weiland und für 10 Jahre Anna Amaseder, Isabel Jäger-Thomas, Gerlinde Thalheimer, Jasmin Thomas, Adolf Manz und Klaus Sproll.

© Böhmerwaldbund Aalen 27.09.2020 16:21
685 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy