Stefan Jenninger ist Bürgermeister

Kommunales Auf Bürgermeister Werner Jekel folgt der 35-jährige Kreisamtsrat aus Adelmannsfelden.

Schechingen. Gleich im ersten Wahlgang haben die Schechinger aus fünf Bewerbern, darunter drei Kandidaten „vom Fach“, ihren Bürgermeister gekürt. Über sechs Stimmen mehr als die absolute Mehrheit der gültigen Stimmen plus eins kann sich Stefan Jenninger freuen. „Ich bin überwältigt“, sagt er in seiner Dankesrede auf dem Schulhof und gibt dann zu: Vorbereitet habe er keine Rede, da auch er einen Sieg zwar erhofft, mit einem zweiten Wahlgang aber gerechnet habe.

Je eine Stimme hatten die Bürger Erich Merkle, Mathias Kluge, Martin Maier (Haghof), Lothar Mück und Michael Braig erhalten; vier Stimmen gab es für den Handelsschulrat a.D. Albert Seitzer; elf Schechinger haben Simon Salzmann ihre Stimme gegeben – der stand zwar als Kandidat noch auf dem Stimmzettel, hatte aber seine Kandidatur zurückgezogen; der in Schechingen lebende und in der Aalener Kämmerei tätige Stadtoberamtsrat Wolfgang Barth erreichte 253 Stimmen; der in Gmünd lebende und in Heidenheim tätige Stadtoberamtsrat Tobias Feldmeyer konnte 417 Stimmen auf sich vereinen. Wahlsieger wurde Stefan Jenninger mit 704 Stimmen; sechs mehr als die notwendigen 698.

© Schwäbische Post 27.09.2020 22:21
1247 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy