Teppich Lempart schließt

  • Symbolbild: Pixabay

Aalen. Das Traditions-Fachgeschäft Teppich Lempart in der Aalener Roßstraße schließt für immer. Das bestätigte Geschäftsführer Axel Lempart auf Nachfrage dieser Zeitung. Zum genauen Zeitpunkt der Schließung und zu den Gründen nahm Lempart keine Stellung. Laut einem Schreiben, welches das Fachgeschäft an langjährige Kunden versandt hat, haben jedoch die wochenlange Schließung im Zuge der Corona-Maßnahmen und die nachfolgende eingeschränkte Öffnung zu Verlusten geführt, die nicht aufgefangen werden könnten.

Noch im Juli dieses Jahres hatte Teppich Lempart sein 50-jähriges Bestehen mit einem Besuch von Oberbürgermeister Thilo Rentschler gefeiert. Das Geschäft war am 16. Juli 1970 am Aalener Spritzenhaus eröffnet worden. 1972 folgte die Eröffnung eine Gardinenabteilung, 1987 der Neubau in der Roßstraße und die Eröffnung einer Betten-Boutique. Von 1996 bis 2004 betrieb Lempart ein Haus in der Stuttgarter Straße. Seit 2005 ist das gesamte Sortiment von Gardinen, Accessoires, Bodenbelägen und Teppichen aller Art in der Roßstraße vereint. ham

© Schwäbische Post 29.09.2020 22:52
3292 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy