Anzeige

Tierkrankenversicherung - Was man wissen sollte

 Sie haben kürzlich ein Tier aufgenommen und möchten sich nun informieren, ob eine Krankenversicherung geeignet ist? Hier erfahren Sie alle wichtigen Infos rund um das Thema Tierkrankenversicherung. 

Ganz egal ob Hund, Katze, Pferd oder andere Vierbeiner - Wir lieben unsere Tiere! Dementsprechend soll es ihnen auch an nichts fehlen. Gerade wenn die Gesundheit einmal in Frage gestellt wird, kommen oft hohe Kosten auf, welche beispielsweise mit einer geeigneten Absicherung gedeckt werden können. Doch was spricht für eine solche Absicherung?

5 Gründe für eine Tierkrankenversicherung:

Einer der wichtigsten Gründe ist natürlich die Kostenfrage: Mit einer Krankenversicherung müssen Sie sich nie wieder Sorgen um finanzielle Folgen nach einem Besuch beim Tierarzt machen. Sämtliche Medikamente und Behandlungskosten werden von den meisten Krankenversicherungen komplett abgedeckt. 
Des Weiteren können sie ganz und gar im Sinne des Tieres entscheiden, ohne sich von Kosten beeinflussen zu lassen. Muss beispielsweise ein Hund operiert werden, hilft eine Hundekrankenversicherung weiter und Sie können Ihrem Vierbeiner genau dieses Leben ermöglichen, ohne sich vorher über Kosten Gedanken machen zu müssen.
Ein weiterer enormer Vorteil ist die bestmögliche Betreuung Ihres Tieres. Sie haben die Möglichkeit, regelmäßige Untersuchungen und Check-Ups durchführen zu lassen, ohne dabei auf Kosten sitzen zu bleiben. Ihr Vierbeiner wird stets gut versorgt werden und Ihnen ein Leben voller Freude bereiten, an welchem Sie lange teilhaben werden.

Doch was spricht gegen eine Tierkrankenversicherung?

Ein Nachteil für eine solche Versicherung sind die regelmäßigen Kosten, welche gerade für Vierbeiner mit einer Reihe an bereits erfolgten Behandlungen relativ hoch sein können. Natürlich spielt hier auch das Alter des Tieres eine Rolle - Je älter und gesundheitlich angeschlagen, desto teurer der monatliche Beitrag.
Weiterhin ist zu beachten, dass nur gesunde Tiere versicherbar sind. Sie müssen sich also frühzeitig entscheiden, ob Sie eine Versicherung abschließen möchten oder nicht. Sobald Ihr Vierbeiner eine Krankheit entwickelt, welche wiederkehrende Probleme bereitet oder sogar chronisch ist, werden Sie von der Versicherung ausgeschlossen. Es kann in diesem Zusammenhang auch passieren, dass Ihr Tier gesund bleibt und Sie in finanzieller Sicht auf den monatlichen Kosten sitzen bleiben und keine Relevanz für die Absicherung besteht.
Außerdem gibt es bei den Anbietern eine große Auswahl. Wie bei vielen Versicherungen werben alle Anbieter mit günstigen Tarifen, doch im Kleingedruckten finden sich enorme Unterschiede zu dem, was Sie vielleicht erwartet haben. Auch die Preisspanne zwischen den verschiedenen Versicherung ist immens, lassen Sie sich deshalb in diesem Zusammenhang stets unabhängig beraten.

Im großen und ganzen ist hier anzumerken, dass sich eine Tierkrankenversicherung lohnen kann, es sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass Sie vorher mehrere Anbieter ansehen und die Angebote kritisch prüfen. Für gesunde und junge Tiere kann sich eine Krankenversicherung durchaus lohnen, da sich in diesem Rahmen auch Preis-Leistung ausgleichen sollten. 

Egal, wie Sie sich entscheiden, jetzt können Sie mit gutem Gewissen und ausreichend Information eine Entscheidung treffen.

Photo by MIKHAIL VASILYEV on Unsplash

© Schwäbische Post 30.09.2020 16:41
748 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy