Bienchen summ herum!

  • Biene Foto: irin-k©Shutterstock.com
Bienen sind schwer in Mode. Seitdem in der Öffentlichkeit immer mehr angekommen ist, dass die unverzichtbaren Bestäuber schwer in Not geraten sind und damit nicht nur das Summen, sondern etwa auch die Obsternte in Gefahr sind, haben sich viele Großstädter zu Hobby-Imkern entwickelt, Bienenstöcke auf Häuserdächer untergebracht, Blühwiesen angelegt. Und auf dem Land ist man sowieso längst wieder für das Thema sensibilisiert.

Kein Wunder, dass das auch in anderen Lebensbereichen Folgen hat. Ganz aktuell geht es dabei um die Bekleidung. Auf der Pariser Modewoche stolzierten Models mit großem Hut und Schutznetz vor dem Gesicht über den Laufsteg. Und tatsächlich machten die Designer des Modelabels Kenzo klar, dass es sich um keinen Zufall handelt – Inspirationsquelle seien tatsächlich die Bienen. Entsprechend gab es auch als Abschiedsgeschenk für die Gäste des Modehauses ein kleines Töpfchen Honig – natürlich ganz vorbildlich von einer stadtweiten Initiative zur Wiederbelebung der schwindenden Bienenpopulation.

Den Bienen selbst aber einen anderen als den schwarz-gelben Pelz zu verpassen, haben sich die kreativen Pariser Modeschöpfer bisher nicht getraut. Wie man aber hört, soll es nächstes Jahr so weit sein. Es soll ja immer neue Kreationen gaben. Nur wer die auf dem Laufsteg tragen soll, muss noch geklärt werden. Hajo Zenker
© Südwest Presse 05.10.2020 07:45
100 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy