Auszeichnung in Gold für Abtsgmünd

Umwelt „StadtGrün naturnah“ verleiht unter 15 Kommunen eine Goldmedaille an die Gemeinde Abtsgmünd.
  • Bürgermeister Armin Kiemel (r.) und Leiter des Bauhofes Wolfgang Schrem (l.) präsentieren das Label. Foto: privat

Abtsgmünd. „StadtGrün naturnah“ lautet das Label, mit dem das Bündnis aus „Kommunen für biologische Vielfalt“ und der Deutschen Umwelthilfe (DUH) den Einsatz von Kommunen für die biologische Vielfalt auf innerstädtischen Flächen würdigen. Von insgesamt 15 Kommunen aus ganz Deutschland, denen das Label am 30. September in Radolfzell verliehen wurde, erhielt Abtsgmünd die begehrte Auszeichnung in Gold.

Das Goldlabel für Abtsgmünd begründete das Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ mit den Wildblumenwiesen, die inzwischen auf über 70 Flächen in der Gemeinde blühen, aber auch mit dem Abtsgmünder Konzept, innerorts eine komplette Vernetzung aller „wilden Flächen“ bis in die Außenbereiche zu schaffen. Ganz besonders gelobt wurden auch die rund 40 Veranstaltungen, die jährlich im Rahmen des „Abtsgmünder Wildblumensommers“ angeboten werden.

Diese reichen von Führungen durch die Natur bis zu Vorträgen, die die Menschen für mehr Natur begeistern sollen. Aber auch das „Abtsgmünder Aktionsprogramm Artenvielfalt“, das vor rund drei Jahren vom Gemeinderat beschlossen wurde oder die Renaturierungsmaßnahmen an den Gewässern werden mit ausgezeichnet.

© Schwäbische Post 05.10.2020 16:26
1109 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy