Wasseralfinger, aufwachen!

Zum Artikel: „Sanierung wird günstiger“ vom 1. Oktober:

Wo bleibt Augenmaß und Realismus in Aalen? Da wird ein Kombibad für zig Millionen neu erstellt und man hat in Wasseralfingen nicht mal Geld für die Verbesserung der Parkplätze im Spieselfreibad. Wo sollen die Aalener Schwimmer parken in den nächsten zwei Jahren? Auch die Erschließung der Maiergasse II wurde vergessen. Das Stadtoval und der geplante unsinnige Steg wurden nicht vergessen. Hallo Wasseralfinger Stadträte – aufwachen! Nicht nur abnicken, auch mal Forderungen stellen und sich dafür einsetzen. Ich sehe immer neidisch auf den Stadtteil Dewangen, der in den vergangenen Jahren einiges für den Ortsteil erreicht hat (Pumptrackanlage, Lädele). Da war ein Ortsvorsteher, der es verstanden hat, die Anliegen der Bürger in dem „großen“ Aalen zu vertreten und durchzusetzen.

Ich hoffe, es wird ein lebendigeres Wasseralfingen in Zukunft geben um nicht immer nach Aalen fahren zu müssen (auf einem holprigen Fahrradweg).

© Schwäbische Post 05.10.2020 22:06
611 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy