Tätliche Auseinandersetzung in der LEA

Mehrere Streifenwagen sind im Einsatz.

  • Symbolbild

Ellwangen. Zu einer tätlichen Auseinandersetzung ist es am Dienstagabend in der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen gekommen. Wie die Polizei mitteilt, begann zunächst ein verbaler Streit zwischen zwei 16 und 23 Jahre alten Bewohnern, der letztlich in einer handfesten Auseinandersetzung endete. Nachdem die beiden Streithähne aufeinander losgegangen waren, sich dabei gegenseitig verletzten und sich andere Bewohner vermutlich zum Schlichten eingemischt hatten, fuhren mehrere Streifenfahrzeuge zur Erstaufnahmestelle. Bei den Tätlichkeiten erlitten mehrere Beteiligte Verletzungen, die teils im Krankenhaus behandelt werden mussten. Ein 18-Jähriger, der sich wohl überhaupt nicht mehr beruhigen wollte, wurde von den Beamten in Beseitigungsgewahrsam genommen. Die Ermittlungen zu den Details und Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an.

© Schwäbische Post 07.10.2020 09:57
4650 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy