Gmünd: Frau stürzt vom Parkhaus am Bahnhof und stirbt im Krankenhaus

  • Foto: hoj

Schwäbisch Gmünd. Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigt, gibt es am späten Montagnachmittag einen Rettungseinsatz am Fehrle-Parkhaus am Bahnhof in Gmünd. Gegen 16.30 Uhr stürzte eine bislang unbekannte Frau von einem Parkhaus in der Bahnhofstraße in den Tod. Polizeibeamte versuchten noch die Frau an der Unglücksstelle zu reanimieren. Der alarmierte Rettungsdienst brachte die Unbekannte in ein Krankenhaus, wo sie später ihren Verletzungen erlag. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. 

Bereits am Montag vor einer Woche war eine 17-jährige junge Frau vom Dach des Fehrle-Parkhauses gestürzt. Sie war am frühen Morgen auf der Rückseite des Parkhauses tot aufgefunden worden. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung lagen nicht vor, sagte Polizeisprecher Holger Bienert am Dienstag. Die Polizei schloss bei dem Vorfall der vergangenen Woche weder Selbstmord noch einen Unfall aus. Neben der Polizei war in der vergangenen Woche auch die Feuerwehr vor Ort, um den Unglücksort durch einen Sichtschutz zu verdecken.

Normalerweise berichtet diese Zeitung nicht in dieser Form über solche Fälle, allerdings war es der zweite Unfall in kurzer Zeit und es waren viele Pendler zur Hauptverkehrszeit am Gmünder Bahnhof, die den tragischen Vorfall mitbekommen haben. jk

© Schwäbische Post 12.10.2020 19:48
19591 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy