Lesermeinung

Zum Thema „Glaube“:

Warum an die Botschaft der Bibel glauben?

Ist eigentlich die „gute Nachricht“ der Bibel für uns Menschen wichtig oder notwendig? Gewiss, es geht um unsere Stellung vor Gott. Leider sind wir durch die Sünde vom Schöpfer, der Quelle des Lebens, getrennt (Römer 3,23). Uns ist der Zugang versperrt!

Gott will retten, er will uns bei sich haben. Über Jahrtausende hinweg wurde im Alten Testament ein Retter, der Christus, angekündigt. Dieses Geschehen weist auf die Zuverlässigkeit der Bibel hin: Denn kein sterblicher Mensch hätte Gottes Rettungsaktion so langfristig planen und umsetzen können. Nur der ewigen göttlichen Autorität war dies möglich. „Als aber die Zeit erfüllt war, sandte Gott seinen Sohn“ (Galater 4,4). Auf diese Weise steuerte Gott gegen unsere menschliche Untreue. Jesus starb für uns. Durch seine Auferstehung schaffte er den Durchbruch, er überwand Sünde Tod und Teufel.

Jesus wurde zum Mittler/Rechtsanwalt für uns Menschen. Der Ruf des Apostels Paulus gilt auch heute: „Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (2. Korinther 5,20). Zur Glaubensentscheidung für Jesus wird niemand gezwungen, sie ist freiwillig.

Wir sind eingeladen, den Weg zu der ewigen Heimat anzutreten.

© Schwäbische Post 14.10.2020 20:45
965 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Karin Hofmann

Sehr geehrter Herr Döbele,

Sie schreiben:

"Leider sind wir durch die Sünden vom Schöpfer, der Quelle des Lebens, getrennt. Uns ist der Zugang versperrt".

Nein, das GLAUBE ich nicht!

Und jede Religion, die uns das weismacht ist die falsche.

Denn: Jeder Mensch kann aus seiner Quelle des Lebens schöpfen.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy